Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 126 mal aufgerufen
 LONDON
mariehelene Offline



Beiträge: 899

01.03.2009 03:14
@A Midsummer Night's Dream (RSC, 2008/2009) antworten

by William Shakespeare

directed by Gregory Doran

designed by Francis O´Connor
Original Production designed by Stephen Brimson Lewis

approx. 3h, incl. 20 min interval

(24.01.2009)





Theseus & Elf - Robert Curtis

Hippolyta & Elfe- Riann Steele *
Egeus - Keith Osborn *
Hermia - Kathryn Drysdale

Helena - Natalie Walter


Demetrius - Edward Bennett *
Lysander - Tom Davey *
Oberon - Peter De Jersey *
Titania - Andrea Harris *
Puck - Mark Hadfield

Bottom - Joe Dixon


1. Elfe & Peaseblossom: Mariah Gale
Flute - Ryan Gage
Philostrate - Sam Alexander *
Snout als “Wand” - Ricky Champ
Mustardseed & Puppenspieler - Samuel Dutton *
Starveling as “Mondschein”- Jim Hooper
Quince - Roderick Smith
Snug - Ewen Cummins
Motte - Zoe Thorne
Cobweb - David Ajala *




* siehe Foto unter Hamlet, RSC

Titania muss schwindelfrei sein, Bottom besser auf seine Perücke und "Die Mauer" auf seinen Zeh aufpassen, "Thisbe" und Bottom erhielten Szenenablaus.

Bottom versuchte sich in Rap, es wurde gesungen und Taschentücher geschwungen. Das Stück hätte mit dem Aussortieren der Liebespaare enden können, aber es wurde noch die dreier Hochzeit gegeben, die mit schallendem Gelächter und Szenenablaus vor allem für "Thisbe" honoriert wurde. Die Mauer in roter Unterhose erheiterte besonders.

Sehr schön auch die Idee, dass die Elfen als Wald fungieren und die Unterwäsche der fliehenden Hermia und von Lysander als Äste und Blattwerk dienen.

Das schlicht gehaltene mattverspiegelte Bühnenbild hatte wie schon bei Hamlet eine enorme Wirkung. Mit Videoprojektionen wurde ein riesiger Mond als Hinergrund geschaffen, während eine riesige Kugel als Sonne und Mond fungierte. Das spärliche zeitgenössische Set wurde bei Bedarf mit auf die Bühne gebracht. Eine Hängematte in Halbmondform diente Titania als Ruhestätte, während unter ihr die Intrigen weitergingen. Gegen Ende, wenn wieder mit Oberon vereint, entschweben bei in den Himmel. Einzele Glühbirnen dienen Sternenhimmel.

Mariah Gale beeindruckt als 1. Elfe mit ihrer Gesangseinlage, aber auch Peter de Jersey beeindruckt stimmlich.

Hippolyta darf in der Anfangszene sogar mal das Schwert schwingen, während Lysanders Taschenmesser sich in der Streitszene mit Demetrius mit dem Schwert ausgesprochen lächerlich ausnimmt. Tom Davey als Lysander beweist hier, dass er weit mehr aus sich herausgehen kann als als Guildenstern/Laertes

Hervorragende aufeinander eingespielte Besetzung.

 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de